Zum Hauptinhalt springen

Aktuelles

Die Musikschule der Stadt Kitzingen ist wieder ganz geöffnet. Da die Krankenhausampel seit dem 09.11.2021 auf rot steht, gelten folgende Regelungen:

  • Maskenpflicht in geschlossenen Räumen
  • Maskenstandard FFP2; Kinder und Jugendliche zwischen dem sechsten und 16. Geburtstag müssen nur eine medizinische Gesichtsmaske tragen. Im Unterricht kann – bei Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5m – weiter ohne Maske unterrichtet werden.
  • Zugang für Besucher*innen und Schüler*innen, die nicht der Testpflicht an den allgemeinbildenden Schulen unterliegen, nur mit Status geimpft oder genesen. Dies bedeutet, dass der Zugang zu einer Musikschule für Besucher*innen der 2G-Regel unterliegt, wobei Schüler*innen, die regelmäßigen Testungen an den allgemeinbildenden Schulen (nicht FOS/BOS!) unterliegen, als zugangsberechtigt gelten.
  • 3G (geimpft, genesen oder Selbsttest vor Ort) am Arbeitsplatz auch für Mitarbeiter*innen
  • Bei Veranstaltungen gilt die 2G+-Regelung, d.h. es dürfen nur Besucher kommen, die geimpft/genesen sind und einen tagesaktuellen Corona-Schnelltest aus einer Apotheke/Testzentrum oder einen gültigen PCR-Test vorlegen können. Eine Ausnahme gilt lediglich für Kinder und Jugendliche, die das zwölfte Lebensjahr noch nicht vollendet haben, sowie für Schüler, die dem regelmäßigen Testbetrieb der allgemeinbildenden Schulen unterliegen.Von weiteren Einschränkungen sind die Musikschulen aufgrund ihrer Einordnung als außerschulische Bildungseinrichtungen nicht betroffen, die örtlichen Behörden können aber weitergehende Maßnahmen beschließen.

 

Die aktuelle 7-Tage-Inzidenz für Kitzingen finden Sie unter www.kitzingen.de oder auf dem Dashboard des Robert-Koch-Instituts.

 

Aufgrund der Corona-Pandemie gelten bis auf Weiteres folgende Schutz- und Hygienemaßnahmen für alle Schüler der Musikschule Kitzingen:

  1.  Das Musikschulgebäude darf nur über den Haupteingang mit Schutzmaske (ab 16 Jahre FFP2-Maske) kurz vor Unterrichtsbeginn betreten werden.
  2.  Jeder Schüler muss sein eigenes Instrument (Ausnahme Klavier und Schlagzeug) mitbringen
  3.  Die Schüler sind selbst für die Einhaltung folgender Regeln verantwortlich:
    1.  Händewaschen (20 bis 30 Sekunden)
    2.  zum Unterricht gehen und mit gebührendem Abstand (ca. 1,5 m) vor der Türe warten, bis diese geöffnet wird und die Lehrkraft den vorherigen Schüler entlässt
    3.  nach Aufforderung der Lehrkraft, ohne die Türe bzw. Klinke zu berühren, den Raum betreten
    4.  im Unterrichtsraum den Sicherheitsabstand einhalten, kein direkter Kontakt zur Lehrkraft

Liebe Eltern, 

bitte beachten Sie, dass alle Schüler, die krank sind und deswegen dem Unterricht an der allgemein bildenden Schule fernbleiben müssen, auch nicht am Musikschulunterricht teilnehmen dürfen!

Sollte der Präsenzunterricht aufgrund verschärfter Corona-Schutzmaßnahmen nicht durchführbar sein, so wird der Instrumental- und Gesangsunterricht wieder zeitnah durch online-Unterricht ersetzt – natürlich hoffen wir alle, dass das nicht nötig sein wird, denn der direkte Schüler–Lehrer-Kontakt ist durch keine Technik der Welt ersetzbar!

Termine

Am Freitag, den 10. Dezember 2021 laden das Streichorchester der Kitzinger Musikschule und das dazu gehörige Vororchester ab 18.00 Uhr in die Alte Synagoge in Kitzingen ein. Unter der Leitung von Mary Lynn Zack freuen sich die beiden Orchester sehr, nach zwei Jahren endlich wieder ein Konzert mit weihnachtlicher Musik präsentieren zu können.

Die Schüler des Vororchesters werden die Zuhörer mit einem bunten Querschnitt internationaler Advents- und Weihnachtslieder auf die „stade Zeit“ einstimmen. Im Anschluss präsentiert dann das Streichorchester ein sehr abwechslungsreiches Programm. Musik des Barocks mit Werken von Telemann, Albinoni und Bach, aber auch das Chanson mit Pavane von Fritz Kreisler und Musik aus dem Film „Polar Express“ werden für stimmungsvolle Akzente sorgen.

Für Konzertbesuche der Musikschule ist die Krankenhaus-Ampel maßgebend. Da die Krankenhaus-Ampel „rot“ anzeigt, gilt momentan die 2G+-Regelung.

Der Eintritt ist frei.

Ein Erzählkonzert für Kinder ab sechs Jahren

Karin Böhm, dem Publikum bestens bekannt, erzählt aus dem Leben von Ludwig van Beethoven, dessen 250. Geburtstag im Jahr 2020 durch Corona leider etwas unterging. Daher erinnert die Musikschule der Stadt Kitzingen und Zweigstelle Iphofen mit diesem Erzählkonzert an das Jubiläum und Schüler der Musikschule der Stadt Kitzingen bringen dazu passende Musik von ihm zu Gehör. Die Gesamtleitung dieses Projekts liegt in den Händen von Marita Schwab.

Nur so viel verraten wir über das Konzert im Vorfeld: Beethoven war ein berühmter Komponist und seine großen Sinfonien oder auch Klavierwerke, wie z.B. „Für Elise“, ein Paradestück vieler Klavierschüler, sind weltbekannt. Aber sein Leben war von einem großen Schicksalsschlag geprägt. Schon mit etwa 30 Jahren begann bei ihm ein Gehörleiden, das innerhalb weniger Jahre zur Taubheit führte. Und trotzdem komponierte er danach weiter, vieles gerade aus dieser Lebensphase gehört zu seinen berühmtesten Werken, eine unfassbare Leistung von ihm. Kann man also Musik hören, auch wenn man fast taub ist und wie soll das gehen? Dieser Frage können die Besucher bei dem Erzählkonzert nachgehen und sich von Beethovens Musik berühren und beeindrucken lassen.

Für Konzertbesuche der Musikschule ist die Krankenhaus-Ampel maßgebend. Da die Krankenhaus-Ampel „rot“ anzeigt, gilt momentan die 2G+-Regelung. 

Der Eintritt ist frei.

Termine:

Am 21.01.2022 um 17.00 Uhr in der Rathaushalle in Kitzingen und

am 22.01.2022 um 17.00 Uhr in der Karl-Knauf-Halle in Iphofen